Elektriker LR Elektro 1100Wien Elektroinstallation, LED, Sat-und Alarmanlagenbau
Elektriker LR Elektro  1100Wien     Elektroinstallation, LED, Sat-und Alarmanlagenbau

Prüfbefunde

  • Warum wird geprüft?

 

Unfälle durch defekte elektrische Geräte können immense wirtschaftliche Schäden nach sich ziehen. Die Prüfung der Geräte entlastet den Unternehmer von der Haftung durch Unfälle, die auf defekte Elektrogeräte zurückzuführen sind. So schließen z.B. Brandschutzversicherungen eine Haftung aus, wenn eine Betriebsstätte oder Teile davon durch einen Brand zerstört werden, der von einem nicht geprüften Elektrogerät verursacht wurde.
Auch die Berufsgenossenschaften schließen eine Haftung aus, wenn Personen durch ein solches ungeprüftes Gerät dauerhaft zu Schaden oder gar zu Tode kommen.

 

  • Wie wird geprüft

 

Alle Prüfungen werden mit speziellen, regelmäßig kalibrierten Messeinrichtung nach folgenden DIN VDE Bestimmungen durchgeführt:
DIN VDE 0702, DIN VDE 0100, DIN VDE 0105, DIN VDE 0113

Prüfablauf:
a) Elektrische Betriebsmittel:

  • Sichtprüfung: Feststellung, dass beim zu prüfenden Gerät keine äußerensicherheitsrelevanten Mängel vorliegen.
    Zustand der Isolierungen.
    Zugentlastung und Biegeschutz der Anschlussleitungen
  • Messen: In Abhängigkeit vom jeweiligen Prüflingstyp und der
    Schutzklassenzuordnung müssen folgende Messungen durchgeführ werden:

    • Messung des Schutzleiterwiderstandes
    • Messung des Isolationswiderstandes
    • Messung des Ersatzableitstroms
    • Messung des Berührungsstroms
    • Messung des Schutzleiter- bzw. Differenzstroms
  • Funktionsprüfung: Das elektrische Gerät ist auf einwandfreie Funktion zu prüfen.
    Kennzeichnung der geprüften und für in Ordnung befundenen Betriebsmittel mit einer Prüfplakette.
  • Dokumentation: Es wird ein schriftlicher Prüfbericht erstellt, in dem alle geprüften
    Betriebsmittel mit den entsprechenden Messwerten aufgeführt sind.

b) Elektrische Anlagen:

  • Sichtprüfung,: Schwerpunkte:

    • Ist der Schutz gegen direktes Berühren aktiver Teile noch vorhanden?
    • Entsprechen die Maßnahmen zum Schutz bei indirektem Berühren noch den
    Errichtungsnormen?
    • Sind die Überspannungs- und Überstrom-Schutzeinrichtungen vorhanden,   richtig eingestellt oder bestückt?
    • Sind die Überstrom-Schutzeinrichtungen dem Leiterquerschnitt entsprechend
    bemessen und bestückt?
    • Sind die Schaltpläne, Beschriftungen der Stromkreise, Betriebsanleitungen
    vorhanden und zutreffend?
    • Sind Einrichtungen zur Unfallverhütung und Brandbekämpfung vorhanden?
    • Sind z.B. Schutzvorrichtungen, Feuerlöscher, Sicherheitskennzeichen vorhanden   und entsprechen diese in Anzahl, Auswahl sowie Erhaltungszustand den   Anforderungen.
    • Ist der Zustand von Erdungsanlagen nach DIN VDE 0141 gegeben?
  • Messen:

    • Nennwerte (Spannung, Strom)
    • Schleifenimpedanz und Abschaltstrom
    • Erdungswiderstand
    • RCD-Prüfung (Fehlerspannung, Nennfehlerstrom)
    • Isolationswiderstand
    • Durchgängigkeit und Widerstand des Schutz- und
    • Potentialausgleichleiters
    • Drehfeld
  • Erproben:

    • Isolationsüberwachungsgeräte sowie FI- (RCD) und FU-Schutzschalter
    • Wirksamkeit von Schutzeinrichtungen
    • Funktionsfähigkeit von erforderlichen Melde- und Anzeigeeinrichtungen
  • Kennzeichnung der geprüften und für in Ordnung befundenen Anlagen mit einer
    Prüfplakette.
  • Dokumentation:

    • Es wird ein schriftliches Prüfprotokoll mit allen relevanten Angaben
    erstellt.
Broschüre E-Befund
elektro_befund.pdf
PDF-Dokument [40.8 MB]
  • Prüffristen

 

Anhand der Tabelle in § 5 BGV A3 können Prüffristen ermittelt werden, wenn die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel einer normalen Beanspruchung durch Umgebungstemperatur, Staub, Feuchtigkeit oder dergleichen ausgesetzt sind. Dabei wird unterschieden zwischen ortsveränderlichen und ortsfesten elektrischen Betriebsmitteln und stationären und nichtstationären elektrischen Anlagen.
Bei Abweichung von der normalen Beanspruchung z.B. durch besondere Umgebungsbedingungen bzw. mechanische Belastungen müssen die Prüffristen ggf. verkürzt werden.

Hier finden Sie uns

LR Elektroinstallationen

Klederinger Straße 42
1100 Wien

Kontakt

Tel.:  +43 699 13839604  / +43(1)9610198 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Bürozeiten Mo.- Fr. 9:00 - 18:00

Unsere Partner

L&L Bauconsulting
Servicehansa
Druckversion Druckversion | Sitemap
© LR Elektro und Alarmanlagenbau